Alphabet - Angst oder Liebe - KiKuBi Beitrag zum Weltalphabetisierungstag

Ein lebhaftes Plädoyer für eine grundlegende Reform der Bildung

Erwin Wagenhofer begreift das Thema „Bildung” sehr viel umfassender und radikaler als dies üblicherweise geschieht. Fast alle Bildungsdiskussionen sind darauf beschränkt, in einem von Konkurrenzdenken geprägten Umfeld jene Schulform zu propagieren, in der die Schüler die beste Performance erbringen. Wagenhofer hingegen begibt sich auf die Suche nach den Denkstrukturen, die dahinter stecken. Was wir lernen, prägt unseren Wissensvorrat, aber wie wir lernen, prägt unser Denken.

Nach WE FEED THE WORLD und LET'S MAKE MONEY ist ALPHABET der abschließende Teil einer Trilogie von Erwin Wagenhofer, in dem die Themen der beiden vorherigen Filme nochmals aufgegriffen und wie in einem Brennglas gebündelt werden. Alphabet ist Erwin Wagenhofers bisher radikalster Film.

„Alles, was Menschen hilft, was sie einlädt, ermutigt und inspiriert, eine neue, andere Erfahrung zu machen als bisher, ist gut für das Hirn und damit gut
für die Gemeinschaft.” Prof. Dr. Gerald Hüther

„Kreativität ist essenziell für die nächste Phase unserer menschlichen Gesellschaft.” Thomas Sattelberger

In Kooperation mit der VHS Bingen

Öster., D / 2013 / 109 min / FSK 0 / Regie: Erwin Wagenhofer
Di 12.09.2017 / 19:30 h KiKuBi Beitrag zum Weltalphabetisierungstag