Bottled Life - In Zusammenarbeit mit dem ev. Dekanat Ingelheim

Die Doku zeigt, wie das Geschäft mit abgefülltem Quellwasser funktioniert und welche ökologischen und wirtschaftlichen Folgen es hat

Der mächtigste Lebensmittelkonzern Nestlé wird gefährlich: Er hat entdeckt, wie man aus der natürlichsten Ressource unserer Erde, dem Wasser, bares Geld machen und gleichzeitig die Menschheit in ein Abhängigkeitsverhältnis bringen kann. Nestlé macht ein Milliardengeschäft mit Trinkwasser. Aus einer Ladung gewonnenen Wassers, die den Konzern 10 Dollar kostet, werden satte 50.000 Dollar Gewinn erzielt. Die Dokumentation blickt hinter die glatte Fassade des Unternehmens, das weltweit rund 70 Wassermarken vertreibt, und deckt seine geschickte Marketingstrategie auf.

In Kooperation mit dem Dekanat Ingelheim der evangelischen Kirche

Wir laden Sie ein, zusammen mit dem ev. Dekanat über den Film und die diesjährige Jahreslosung: „Ich will dem Durstigen geben von der Quelle des lebendigen Wassers umsonst“ zu diskutieren.

Schweiz / 2011 / 94 min / FSK 0 / Regie: Urs Schnell / mit Peter Brabeck, Res Gehriger, Ruquya Abdi Ahmed
Mo 29.10.2018 / 19:30 h In Zusammenarbeit mit dem ev. Dekanat Ingelheim