NEUGIERIG AUF DAS NEUE PROGRAMM?

Online haben wir schon alle Filme eingegeben. Noch sind nicht alle Infos komplett, aber die Termine von Ihren Lieblingstiteln können Sie schon mal in Ihren Kalender eintragen. Das gedruckte Programm gibt es dann wieder zum Kulturuferfest, Sonntag, 7.7.19 am KiKuBi-Stand vor dem Museum am Strom.

Die wundersame Reise der unnützen Dinge - Regisseurin zu Gast im KiKuBi

"Der Film überzeugt mit seiner großen Nähe zu den polnischen Sperrmüllsammlern und seinem Respekt vor den sogenannten "kleinen Leuten"

Der Film begleitet das Sofa, den Wandteppich, ein rostiges Dreirad und andere Gegenstände von den Straßenrändern der rheinhessischen Dörfer über all die Lieferwagen und Zwischenlager und den Gebrauchtwarenladen von Piotr Liszcz in Südostpolen bis in ihre neue Heimat beim polnischen Kunden. Dabei erzählt der Film die anrührenden Geschichten der Menschen, denen die Gegenstände auf ihrer langen Reise begegnen und macht auf eindrückliche Weise deutlich, wie sich der Wert der Dinge mit jedem Meter verändert, den sie sich von unserer westlichen Wohlstandsgesellschaft entfernen.

Das Sofa ist alt, die Polster verblichen, der Holzrahmen hat viele Macken. 75 Jahre lang haben Menschen darauf gesessen, mit ihren Sorgen, Träumen, Hoffnungen und Geschichten. Doch das soll jetzt endgültig vorbei sein. Nicht mehr in einem Wohnzimmer steht das Sofa jetzt, es steht am Straßenrand. – Es ist Sperrmüll in Bodenheim am Rhein.

„Das sind alles Sachen, die meine Großmutter entworfen hat, für die Hochzeit meiner Mutter 1936, in Stettin. Und ein Schreiner hat es dann gemacht“, erzählt Regina Leupold, während sie ein Möbelstück nach dem anderen aus ihrer Praxis nach draußen trägt. „26 Umzüge haben diese Sachen hinter sich. Und nun bin ich selbst am Ende meiner Arbeitsjahre und verkleinere mich und muss das alles wegwerfen.“ Der Gedanke, dass alles auf dem Müll landet, tut weh. Doch in Regina Leupolds neuem Wohnmobil und dem Ein-Zimmer-Apartment in der Stadt ist kein Platz. Wohltätigkeitsorganisationen, Antiquitätenhändler, niemand hat Interesse. Fast niemand.

Mit freundlicher Genehmigung von arte

Frau Katja Schupp, die Regisseurin der Dokumentation, ist zu Besuch bei uns im KiKuBi und beantwortet gerne Fragen zu Film und Dreharbeiten.

D, Polen / 2010 / 90 min / FSK 0 / Regie: Katja Schupp
Fr 25.10.2019 / 19:30 h Regisseurin zu Gast im KiKuBi Movie Evening BingenBFA