Marie Curie

Am Mittwoch, 22.11.17 um 20:15 Uhr ist die Drehbuchautorin Dagmar Stoll zu Gast im KiKuBi

Manche mögen's heiß (Some like it hot)

Billy Wilders Geniestreich: Zwei arbeitslose Musiker schmuggeln sich auf der Flucht vor Mafiagangstern, als Frauen verkleidet, in eine Damenkapelle

Im Jahr 1929 waren in den USA die Goldenen Zwanziger vorbei, die große Weltwirtschaftskrise stand bevor. Währenddessen erfreute sich jedoch die Mafia an den klingenden Kassen, denn die Prohibition brachte den illegalen Handel zum Glühen. Dass mit den verbrecherischen Machenschaften nicht zu spaßen ist, merken auch die beiden Musiker Jerry und Joe, die durch einen dummen Zufall einen Mafia-Mord beobachten. Der Boss der Bande, Gamaschen-Colombo, will natürlich die beiden Zeugen aus dem Weg schaffen und so nutzen die beiden Musiker die erstbeste Gelegenheit, um abzutauchen.

Jerry und Joe heuern bei einer neuen Band an, die zu einem Auftritt nach Miami reist. Diese stellt sich jedoch als Damenkapelle heraus, sodass den beiden nichts anderes übrig bleibt, als sich zu verkleiden und Damen zu mimen. So wird aus Joe Josephine und aus Jerry Daphne. Bereits auf der Zugfahrt lernen sie die attraktive Sugar (Marilyn Monroe) kennen und verlieben sich in ihr Band-Mitglied. Doch nicht nur dürfen sie nicht ihre Tarnung auffliegen lassen, sondern sorgt auch ihre Verkleidung für allerlei Missverständnisse. Davon abgesehen ist die Mafia nie weit entfernt...

MANCHE MÖGEN'S HEISS war seinerzeit einer der erfolgreichsten Filme des Jahres, ist heute ein Klassiker und genießt immer noch große Popularität. Das American Film Institute listet den Film als beste amerikanische Komödie aller Zeiten.

USA / 1959 / 120 min / FSK 12 / Regie: Billy Wilder / mit Marilyn Monroe, Tony Curtis, Jack Lemmon
Mo 27.11.2017 / 19:30 h Klassiker mit Sektempfang