Vor mir der Süden Vor mir der Süden

Vor mir der Süden

3000 Kilometer von Ventimiglia über Sizilien bis Triest - zwischen Dolce Vita und nostalgischer Endzeitstimmung

Eine schöne Idee: 1959 umrundete der Autorenfilmer Pier Paolo Pasolini die italienische Küste in einem klapprigen Fiat Millecento, sechzig Jahre später fuhr nun der renommierte Dokumentarist Pepe Danquart dieselbe Route ab. Was hat sich seither verändert, wo liegen neue Schwerpunkte, Themen, Ansichten? Danquart nutzt den Startimpuls für einen frischen Blick auf die seit den 1960er-Jahren veränderten italienischen Küstenregionen und der Menschen vor Ort.

Im Vordergrund stehen die Menschen, die Danquart unterwegs trifft und die sich mit ganz unterschiedlichen Sichtweisen zu verschiedenen Themen äußern. Danquart spricht mit Hoteliers und Barbesitzerinnen, mit Strandverkäufern oder Leuten, die Pasolini persönlich kannten. „Vor mir der Süden“ ist ein multiperspektivischer Reisedokumentarfilm geworden, eine neunwöchige Entdeckungsreise, bei der die Vergangenheit als Blaupause hinter aktuellen Beobachtungen liegt.

I, DE / 2019 / 117 min / FSK 0 / Regie: Pepe Danquart
Sa 26.11.2022 / 19:00 Uhr Italienischer VinoKino Abend mit Voilà Weinentdeckungen
Di 29.11.2022 / 17:15 Uhr
Di 29.11.2022 / 20:15 Uhr

Die neuen Programmhefte sind da!

Ab sofort finden Sie unsere druckfrischen Programmhefte für das 1. Kalenderhalbjahr 2024 vor und im Kino sowie an vielen öffentlich zugänglichen Stellen in und um Bingen.

Oscar Nominierungen für deutsche Künstler

Sandra Hüller "Beste Schauspielerin" (ANATOMIE EINES FALLS bei uns am 19.4.)

Ilker Catak "Bester Internationaler Film" (DAS LEHRERZIMMER bei uns 22./23.2.)

Wim Wenders "Bester internationaler Film" (PERFECT DAYS bei uns bestimmt im 2. HJ)

Wir drücken ganz fest die Daumen!