Visiting the Past  - Von New York nach Essenheim

Visiting the Past - Von New York nach Essenheim

Der Film beschreibt den Wunsch nach Heimat, die Suche nach der Herkunft, aber auch den Umgang mit der Vergangenheit bei denen, die nie weg waren

Der Film begleitet Joan Salomon aus New York bei einem Besuch in Essenheim (bei Mainz). Ihre jüdische Familie musste das rheinhessische Dorf 1934 verlassen, die Anfeindungen waren nach der Machtergreifung durch die Nazis zu groß geworden. Nur ihrer Mutter gelang es, nach Amerika auszuwandern, ihre Großmutter und ihre Tante kamen im Konzentrationslager ums Leben. Auf den Spuren der Vergangenheit trifft sie alte Essenheimerinnen, die ihre Familie gekannt haben.

D / 2018 / 56 min / FSK 0 / Regie: Barbara Trottnow
So 20.01.2019 / 18:00 h Die Regisseurin Barbara Trottnow ist zu Gast im KiKuBi


Jane

Jane

Bewegendes Porträt der inzwischen 83jährigen Primatenforscherin Jane Goodall, die unser Naturverständnis revolutionierte

Regisseur Brett Morgen nutzt einen Fundus von nie zuvor gesehenem 16mm-Filmmaterial, das nach 50 Jahren aus den Archiven des National Geographic gegraben wurde, um ein neues Licht auf die bahnbrechende Umweltschützerin Jane Goodall zu werfen. Anhand von überwältigendem Tierfilmmaterial und exklusiven Interviews mit Goodall sowie Forschungsmaterial des Jane Goodall Instituts und Familienvideos der Goodalls, bietet Morgen ein unvergleichliches, intimes Porträt einer Frau, die es gegen jede Wahrscheinlichkeit geschafft hat, eine der beliebtesten Umweltschützerinnen der Welt zu werden.

USA / 2017 / 90 min / FSK 0 / Regie: Brett Morgen
Fr 25.01.2019 / 19:30 h Movie Evening BingenBFA


Unsere Erde 2

Unsere Erde 2

Eine unvergessliche Reise um die Welt, die unglaubliche Wunder der Natur und Tierwelt enthüllt

"Unsere Erde 2" nimmt uns mit auf eine unvergessliche Reise um die Welt und enthüllt unglaubliche Wunder der Natur und Tierwelt. Im Laufe eines einzigen magischen Tages folgen wir der Sonne von den höchsten Bergen bis hinunter zu den entlegensten Inseln, von exotischen Regenwäldern bis hinein in den Großstadtdschungel. In den Hauptrollen: Ein Zebrafohlen, das gemeinsam mit seiner Mutter einen reißenden Fluss überquert. Ein Pinguin, der jeden Tag heldenhaft einen lebensgefährlichen Weg zurücklegt, um seine Familie mit Nahrung zu versorgen.

GB / 2017 / 94 min / FSK 0 / Regie: Peter Webber & Richard Dale & Fan Lixin / mit Sprecher: Günther Jauch
Fr 08.02.2019 / 19:30 h Movie Evening BingenBFA


Trashed - Weggeworfen

Trashed - Weggeworfen

''Sehr gut gemachte Doku, die jeder gesehen haben sollte. Hier werden nicht nur Probleme, sondern auch Lösungen aufgezeigt''

Oscar-Preisträger Jeremy Irons macht sich auf, das Ausmaß und die Auswirkungen des globalen Müllproblems zu erforschen. Er reist hierfür um die ganze Welt, zu wunderschönen Orten, die besonders unter den Bergen an Abfall und der Umweltverschmutzung leiden. Es ist eine mutige Reise von Skepsis und Sorge, über Schrecken und Unglaube bis hin zu einem Funken Hoffnung: ''Wenn Du glaubst, Müll ist das Problem eines Anderen, denke lieber noch einmal nach. ''

USA / 2012 / 97 min / FSK 0 / Regie: Candida Brady / mit Jeremy Irons
Mi 27.02.2019 / 19:30 h Diskussion mit dem Repair Café Bingen


Geniale Göttin - die Geschichte der Hedy Lamarr

Geniale Göttin - die Geschichte der Hedy Lamarr

„Eine berührende und faszinierende Geschichte“

Der Hollywood-Star Hedy Lamarr galt einst als weltweit schönste Frau und feierte als Filmschauspielerin besonders in den 1940er Jahren große internationale Erfolge. Ihr Dasein als Wissenschaftlerin und ihre Pionierarbeit im Bereich der Mobilfunktechnik war hingegen nie Teil öffentlicher Diskussion. Zu Unrecht als „ein weiteres schönes Gesicht unter vielen“ betitelt, hat Hedys eigentliches Erbe viel mehr Gewicht. Als österreichische Jüdin, die nach Amerika emigrierte, erfand sie ein störungsgesichertes Fernmeldesystem, das zur Niederlage des Dritten Reiches hätte beitragen können.

USA / 2017 / 90 min / FSK 0 / Regie: Alexandra Dean
Fr 08.03.2019 / 19:30 h Movie Evening BingenBFA
Di 12.03.2019 / 17:15 h


Augenblicke  - Gesichter einer Reise

Augenblicke - Gesichter einer Reise

Eine poetische Reisedoku: Gegenwärtiges trifft auf Vergangenes, Heiterkeit auf Melancholie.

Die 89-jährige Regie-Ikone Agnès Varda und der 33-jährige Streetart-Künstler JR machen sich mit ihrem Fotomobil auf, um Frankreichs Menschen und ihre Geschichten zu entdecken und zu verewigen: in überlebensgroßen Porträts an Fassaden, Zügen und Schiffscontainern. Von der Provence bis zur Normandie widmen sie ihre Kunst den Menschen: dem Briefträger, dem Fabrikarbeiter oder der letzten Bewohnerin eines Straßenzugs im ehemaligen Bergbaugebiet. Landschaften verwandeln sich in Bühnen, Gesichter erzählen Geschichten und aus Blicken werden Begegnungen von Herzlichkeit und Humor.

F / 2017 / 89 min / FSK 0 / Regie: Agnès Varda, Jean "JR" René / mit Jean-Luc Godard, Laurent Levesque, Agnès Varda
Mi 13.03.2019 / 20:15 h


Wildes Herz

Wildes Herz

Antifa-Arbeit vor Ort: Charly Hübner und Sebastian Schultz porträtieren die Mecklenburger Band »Feine Sahne Fischfilet«

Mitreißend und voller Energie porträtiert „Wildes Herz“ die beliebtesten Punk-Rocker aus dem Norden, „Feine Sahne Fischfilet“. Doch Charlie Hübners Regie-Debüt ist sehr viel mehr als eine Musikdoku für die Fans - er zeigt den alarmierenden Rechtsruck der letzten Jahre in Mecklenburg-Vorpommern und wie sich die Band um den sympathischen Frontmann Jan „Monchi“ Gorkow mit Neonazi-Gewalt, AfD-Wahlerfolgen und perspektivlosen Jugendlichen auseinandersetzt, indem sie nicht nur musikalisch Präsenz zeigt.

D / 2017 / 90 min / FSK 12 / Regie: Charly Hübner
Di 26.03.2019 / 20:15 h


Anne Clark - I'll walk out into tomorrow

Anne Clark - I'll walk out into tomorrow

Ein außergewöhnlicher, musikalisch hochinteressanter Film über eine außergewöhnliche Künstlerin

Sie ist eine Pionierin der New Wave Musik, ist bekannt für ihre kapitalismuskritischen Texte, die sie eher spricht als singt. Seit Beginn der 80er Jahre sorgten New Wave Klassiker wie OUR DARKNESS und SLEEPER IN METROPOLIS für einen Rausch der Begeisterung, der Generationen von Musikern inspirierte. Vielfältiges Material aus mehreren Jahrzehnten hat Withopf zusammengetragen, das ein vielschichtiges Porträt einer erstaunlichen Künstlerin ergibt, die mit der Kraft ihrer sensationellen Poesie und explosiven Sounds die Musikwelt auf den Kopf gestellt hat.

D / 2017 / 81 min / FSK 0 / Regie: Claus Withopf
Mi 17.04.2019 / 20:15 h


Maria by Callas

Maria by Callas

„Ein Fest für alle, die Maria Callas und die Oper lieben.“

Sie war eine der schillerndsten Künstlerpersönlichkeiten ihrer Zeit – und führte ein Privatleben, das Stoff für gleich mehrere Opern geboten hätte. 40 Jahre nach ihrem Tod erzählt Maria Callas ihre Geschichte erstmals in ihren eigenen Worten. Mit insgesamt 10 komplett ausgesungenen Arien und zahlreichen privaten Briefen (gesprochen von Eva Mattes) ist das bewegende Porträt einer Frau entstanden, die schonungslos offenbart, was sie in ihrem Tiefsten bewegt, und welches Resümee sie aus den Ereignissen ihres Lebens zieht.

F / 2017 / 110 min / FSK 0 / Regie: Tom Volf
Mi 12.06.2019 / 20:15 h