Unser nächster Film

Luther

Der unerschütterliche Glaube eines Mannes veränderte die Welt

Am 2. Juli 1505 gerät der junge Student Martin Luther in ein Gewitter. In Todesangst gelobt er, Mönch zu werden. Eine Pilgerreise nach Rom 1510 verstört ihn zutiefst – Rom, den Mittelpunkt des christlichen Glaubens, nimmt er als Moloch der Sünden wahr. Hier blüht der von Papst Leo X. initiierte Ablasshandel, der die Ärmsten der Armen in Angst und Schrecken versetzt und ihnen das letzte Geld nimmt. Nach seiner Rückkehr ist sein Entschluss gereift, gegen diesen
Sittenverfall und „lästerlichen Betrug“ vorzugehen.

Unsere nächste Veranstaltung

Fernglück - Skulpturen-Triennale: Nah und Fern

Shaheen Dill-Riaz begleitet fünf junge deutsche Idealisten in sein Heimatland Bangladesh und lässt sie unkommentiert von ihren Erfahrungen berichten

Zum Thema "Nah und Fern" zeigt KiKuBi den Dokumentarfilm FERNGLÜCK. Eine der freiwilligen Helferinnen aus dem Film ist bei uns im KiKuBi zu Gast und beantwortet Fragen zum Film und zum Thema…