Auf den Spuren des "Heiligen Werner von Oberwesel"

Filmprojekt von Schüler:innen der Rochus Realschule und dem Förderkreis der Synagoge Laufersweiler

Im Jahr 1287 fiel angeblich ein Junge namens Werner einem Ritualmord zum Opfer, verübt von jüdischen Bürgern Oberwesels. Die Gerüchte über die angeblichen Täter wurden damals überall weiterverbreitet, um die dadurch entstehenden Pogrome gegen die jüdische Bevölkerung dazu zu nutzen, unliebsame Personen loszuwerden (oftmals jüdische Geldverleiher). Wer den jungen Werner ermordete ist unklar, jedoch zeigen die Geschehnisse, welche fatalen Folgen Hetze und Vorurteile haben können.

Zusammen mit Dr. Walter Karbach aus Trier, einem der Experten zur Geschichte des „Heiligen Werner von Oberwesel“, haben sich Schüler der Geschichts-AG der Rochus Realschule in Bingen, zusammen mit ihrem Lehrer Marcel Griesang, auf die Spurensuche in Oberwesel und Bacharach begeben. Dabei bekamen sie die Möglichkeit Exponate zu Gesicht zu bekommen in Räumlichkeiten, die normalerweise für die Öffentlichkeit verschlossen bleiben. Ihre Ergebnisse haben sie zusammen mit dem Filmemacher Daniel P. Schenk aus Simmern in Form einer filmischen Dokumentation festgehalten.

Bitte beachten: Die Vormittagsvorführung ist eine Schulveranstaltung für die Rochus Realschule.

DE / 2018 / 87 min / / Regie: Daniel P. Schenk / mit Schüler:innen der Rochus Realschule bingen
Mo 27.06.2022 / 10:00 Uhr
Di 19.07.2022 / 20:15 Uhr In Kooperation mit Rochus Realschule und Förderkreis der Synagoge Laufersweiler

AKTUELLES

Unsere beiden VinoKino-Abende im Februar mit Heribert Kastell sind ausverkauft. Den glücklichen Karteninhaber:innen wünschen wir einen tollen Abend.

Der Vorverkauf für unsere Events im März und Mai wird in Kürze starten und an dieser Stelle rechtzeitig vorher bekanntgegeben.

Am 22. Februar zum Film MITGEFÜHL - PFLEGE NEU DENKEN ist Udo Teßmer von der Hospiz-Hilfe Bingen zu Gast im KiKuBi. Bei Fragen rund um das Thema Begleitung von Pflegebedürftigen gibt er gerne Auskunft.

Am 22. März freuen wir uns auf Margot Flügel-Anhalt, die nach der Abendvorstellung zu Gast im KiKuBi ist und bestimmt Spannendes zu ihrem Film ÜBER GRENZEN berichten wird. Herzlichen Dank an den Lions Club Bingen und Lions Club Rhein-Nahe, die diesen Filmabend ermöglicht haben und ihn auch begleiten werden.

Die Corona-Auflagen sind weitgehend aufgehoben. Wir empfehlen aber, im Kino weiterhin einen Komfort- Abstand zu halten und Masken bis zum Platz zu tragen. Weitere Infos unter dem Menüpunkt KiKuBi/Corona Auflagen.

Reservierungen für reguläre Filmvorführungen sind leider nicht möglich. Diese Karten werden ausschließlich an der Abendkasse verkauft. Bei Sonderveranstaltungen mit kulinarischer Begleitung gelten die im Veranstaltungstext angegebenen Regelungen.