Frau Stern

Frau Stern

"Warmes, geistvolles Kino aus Deutschland ist FRAU STERN, zutiefst einfühlsam und absolut bereichernd. "

90 Jahre ist Frau Stern alt geworden, hat viel gesehen und erlebt, hat geliebt und gelitten. Nun ist sie des Lebens müde, nicht weil sie krank wäre, sondern weil sie glaubt, genug gelebt zu haben. Doch ihr Arzt bescheinigt ihr beste Gesundheit, sich auf die Gleise legen klappt nicht, denn sofort wird ihr von einem freundlichen Unbekannten wieder aufgeholfen und so macht sich die alte, überaus wache Dame auf die Suche nach einer Waffe, doch das erweist sich als schwierig. Ein berührender, komischer, weiser Film über Leben, Älterwerden und Sterben.

DE / 2019 / 79 min / FSK 12 / Regie: Anatol Schuster / mit Ahuva Sommerfeld, Kara Schröder, Pit Bukowski
Di 07.04.2020 / 20:15 Uhr
Mi 08.04.2020 / 20:15 Uhr

Gelobt sei Gott (Grâce à dieu)

Gelobt sei Gott (Grâce à dieu)

"Aufrichtig und mutig" (epd film)

Alexandre lebt mit Frau und Kindern in Lyon. Eines Tages erfährt er per Zufall, dass der Priester, von dem er in seiner Pfadfinderzeit missbraucht wurde, immer noch mit Kindern arbeitet. Er beschließt zu handeln und bekommt bald Unterstützung von zwei weiteren Opfern. Gegenseitig geben sie sich Kraft und kämpfen gemeinsam dafür, das Schweigen, das über ihrem Martyrium liegt, zu brechen. Ihr Widerstand formiert sich und wird zu einer Lawine, die am Ende nicht mehr aufzuhalten ist.

FRA, BEL / 2019 / 137 min / FSK 6 / Regie: François Ozon / mit Melvil Poupaud, Denis Ménochet, Swann Arlaud
Di 14.04.2020 / 17:15 Uhr
Di 14.04.2020 / 20:15 Uhr
Fr 17.04.2020 / 19:30 Uhr Binger Filmabend BFA

Ein Licht zwischen den Wolken

Ein Licht zwischen den Wolken

Ein seltenes Juwel ist dieser kleine, aber mit viel Liebe inszenierte Spielfilm aus Albanien

In der rauen, aber schönen Hochgebirgs-Idylle eines albanischen Bergdorfes lebt es sich erstaunlich multikulturell: Der Hirte Besnik ist dank der katholischen Mutter, dem kommunistischen Vater und den muslimischen und orthodoxen Schwiegerfamilien an Kompromisse gewöhnt. Doch das friedliche Miteinander im Dorf und in der Familie wird herausgefordert. Beim Gebet in der Moschee folgt Besnik einer seltsamen Eingebung und entdeckt etwas Unglaubliches.

ALB, ROU / 2018 / 84 min / FSK 0 / Regie: Robert Budina, Edo Tagliavini / mit Arben Bajraktaraj, Esela Pysqyli, Irena Cahani
Mi 22.04.2020 / 20:15 Uhr
Fr 24.04.2020 / 19:30 Uhr Binger Filmabend BFA
Mi 13.05.2020 / 19:00 Uhr VinoKino mit Voilà Weinentdeckungen

Trautmann

Trautmann

Er kam als Feind ... und wurde ihr Held

Jeder Fußballfan kennt diesen Namen, und jeder andere sollte ihn ebenfalls kennen, denn Bernd Trautmann wurde nicht nur zur Torwartlegende, sondern zum Symbol für die Versöhnung zwischen Deutschland und Großbritannien nach dem Ende des 2. Weltkriegs. Marcus H. Rosenmüller hat die an sich schon spannende Lebensgeschichte des Ausnahmesportlers zu einem bewegenden Melodram entwickelt - spannend und unterhaltsam und mit einem glänzenden David Kross in der Hauptrolle. Taschentücher nicht vergessen!

DE, GB / 2018 / 120 min / FSK 12 / Regie: Marcus H. Rosenmüller / mit David Kross, Freya Mavor, John Henshaw
Di 05.05.2020 / 20:15 Uhr

Stan & Ollie

Stan & Ollie

Die wahre Geschichte des größten Comedy-Duos aller Zeiten

Stan Laurel und Oliver Hardy, das beliebteste Komiker-Duo der Welt, befindet sich 1953 auf einer Tour durch Großbritannien. Ihre besten Jahre als die „Könige der Hollywoodkomödie“ hinter sich. Zu Beginn ihrer Tour kreuz und quer durchs Land, sind die Zuschauerräume enttäuschend leer. Doch durch ihr Talent, sich immer wieder gegenseitig zum Lachen zu bringen, beginnt der Funke auf ihr Publikum überzuspringen. Es gelingt ihnen durch den Charme und die Brillanz ihrer Aufführungen, alte Fans zurückzugewinnen und neue zu begeistern.

GB. CA, USA / 2015 / 98 min / FSK 0 / Regie: Jon S. Baird / mit Steve Coogan, John C. Reilly, Nina Arianda
Fr 08.05.2020 / 19:30 Uhr Binger Filmabend BFA

I am Mother

I am Mother

„Intelligente Science-Fiction, die faszinierende Gedankenspiele eröffnet"

Die Menschheit wurde ausgelöscht, es gibt aber noch ein hermetisch abgeriegeltes Habitat, in dem zigtausende Embryos darauf warten, die Erde neu zu bevölkern. Vorerst wird nur ein Mädchen von dem Roboter Mutter großgezogen. Weil es dauert, bis man in die Rolle einer Mutter hineinwachsen kann. Doch dann wird das Gleichgewicht dieser Existenz gestört, als von außen eine Überlebende kommt, die in der Tochter Zweifel über die wahren Absichten ihrer Mutter heraufbeschwört. Könnten Mutters Ziele weit sinisterer sein als gedacht?

USA / 2019 / 113 min / FSK 12 / Regie: Grant Sputore / mit Clara Rugaard, Hilary Swank, Luke Hawker
Fr 15.05.2020 / 19:30 Uhr Binger Filmabend BFA

Der unverhoffte Charme des Geldes

Der unverhoffte Charme des Geldes

"Arcand verbindet gewohnt geschickt Gesellschaftskritik mit einer großen Portion Humor"

Was passiert, wenn ein eingefleischter Kapitalismusgegner buchstäblich an Säcke voller Kohle kommt? Nach einigen anfänglichen, nicht ausschlagbaren Annehmlichkeiten stellt sich für den Protagonisten Pierre-Paul bald die Frage: Wohin mit dem vielen Geld? Denn nicht nur die Mafia und das Finanzamt, sondern auch zwei gewiefte Polizisten haben ein verdächtig großes Interesse an seinem neuen Reichtum. Intelligentes Ganovenmärchen, das Spaß macht und am Ende auf berührende Weise zeigt, welche Werte wirklich wichtig sind.

CAN / 2018 / 128 min / FSK 12 / Regie: Denys Arcand / mit Alexandre Landry, Maripier Morin, Rémy Girard
Di 19.05.2020 / 20:15 Uhr

Nurejew - The White Crow

Nurejew - The White Crow

"Beeindruckend authentisch. Eine Hommage an die Freiheit und an die Kunst." BR kinokino

Beruhend auf wahren Ereignissen, erzählt Regisseur und Darsteller Ralph Fiennes (DER ENGLISCHE PATIENT) in THE WHITE CROW die unglaubliche Geschichte des legendären sowjetischen Ballettstars Rudolf Nureyev, der die Welt 1961 mit seiner Flucht nach Frankreich verblüffte. Die Rolle Nureyevs interpretiert eindrucksvoll der ukrainische Weltklasse-Balletttänzer Oleg Ivenko.

GB / 2019 / 122 min / FSK 6 / Regie: Ralph Fiennes / mit Oleg Ivenko, Ralph Fiennes, Louis Hofmann
Fr 29.05.2020 / 19:30 Uhr Binger Filmabend BFA

Und der Zukunft zugewandt

Und der Zukunft zugewandt

Eine frei nach wahren Begebenheiten erzählte, packende Geschichtsstunde, die zu Diskussionen einlädt

1952 in der DDR: Die zu Unrecht verurteilte junge Kommunistin Antonia Berger erreicht nach vielen Jahren in der Sowjetunion das kleine Fürstenberg. Von der sozialistischen Kreisleitung wird sie in allen Ehren empfangen, man kümmert sich um ihre schwer kranke Tochter, gibt ihr eine schöne Wohnung und eine würdevolle Arbeit. Antonia, die dies nach vielen Jahren voller Schmerz und Einsamkeit nicht mehr für möglich gehalten hatte, schöpft neue Hoffnung. Antonia gewinnt ein neues Leben und soll dafür einen Preis zahlen: von ihrer Zeit in der Sowjetunion soll sie schweigen.

DE / 2019 / 108 min / FSK 12 / Regie: Bernd Böhlich / mit Alexandra Maria Lara, Karoline Eichhorn, Robert Stadlober
Mi 17.06.2020 / 20:15 Uhr

Leid und Herrlichkeit

Leid und Herrlichkeit

"Ein unendlich schöner, melancholischer und versöhnlicher Film" (zeit-online)

Mit LEID UND HERRLICHKEIT gelingt Regisseur Pedro Almodóvar ein faszinierendes Spiel zwischen Fiktion und autobiographischer Wahrheit. Über drei Epochen fächert er das schillernde Leben von Salvador Mallo auf, einem berühmten Filmregisseur, der sich unerwartet am Ende seiner Laufbahn wiederfindet. Superstar Antonio Banderas spielt diesen einst vor Lebenslust und Kreativität sprühenden Mann mit glühender Intensität.

ESP / 2019 / 110 min / FSK 6 / Regie: Pedro Almodóvar / mit Antonio Banderas, Asier Etxeandia, Penélope Cruz
Fr 19.06.2020 / 19:30 Uhr Binger Filmabend BFA

Mein Leben mit Amanda

Mein Leben mit Amanda

Anrührendes, warmherziges Drama über Trauerarbeit jenseits aller Klischees"

Sommer in Paris. David, 24 Jahre alt, führt ein unbekümmertes Single-Leben, das er sich mit verschiedenen Jobs finanziert. Gelegentlich schaut er auf einen Sprung bei seiner Schwester und ihrer kleinen Tochter Amanda vorbei. Doch von einem auf den anderen Tag findet die sommerliche Unbeschwertheit ein Ende. David ist gezwungen, eine große Entscheidung zu treffen und eine noch größere Verantwortung zu übernehmen. Für sein Leben und das seiner siebenjährigen Nichte Amanda. Und die clevere Kleine hat so ihre eigenen Vorstellungen, wie das aussehen soll.

FR / 2018 / 107 min / FSK 6 / Regie: Mikhael Hers / mit Vincent Lacoste, Stacy Martin, Greta Scacci
Di 23.06.2020 / 20:15 Uhr

KIKUBI IST GESCHLOSSEN

Schweren Herzens haben auch wir beschlossen, unser Kino aus den bekannten Gründen vorerst geschlossen zu halten. Wir werden versuchen, die stornierten Filme im nächsten Halbjahr nachzuholen.

DER GLANZ DER UNSICHTBAREN am 1.4. fällt ebenfalls aus. Die bereits im Vorverkauf erworbenen Karten werden wir Ihnen auf Wunsch zurückerstatten. 

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir die genaue Abwicklung erst zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgeben werden.

Bleiben Sie gesund und seien Sie herzlich gegrüßt von Ihrem

KiKuBi-Team